Arbeitsrechtstagung_Schulthess_150318.png

Arbeitsrechtstagung "Generationen am Arbeitsplatz" 15.3.17

Junge Talente werden knapp, zugleich erleben wir einen Anstieg der Erwerbsquote älterer Menschen. Wie geht man bei flexiblen Arbeitsmodellen mit den Sozialversicherungsleistungen um? Wie bringen Unternehmen am Puls der Zeit die verschiedenen Interessen unter einen Hut? Klärung bietet die Arbeitsrechtstagung "Generationen am Arbeitsplatz" vom 15. März in Zürich. SKO-Mitglieder profitieren von Spezialkonditionen.

Veränderte Bedürfnisse unterschiedlicher Altersgruppen stellen die klassische Ausgestaltung von Arbeitsverhältnissen vor neue Herausforderungen. Ältere Mitarbeitende möchten den Übertritt in den Ruhestand vermehrt flexibel gestalten. Gleichzeitig wünschen jüngere Mitarbeitende auf ihre Lebenssituation und ihre Familienpflichten abgestimmte Arbeitsmodelle.

Das Bedürfnis nach Mitsprache in Bezug auf Arbeitszeit und -orte sowie die Dauer des Arbeitsvertrags erfasst vermehrt auch andere Beschäftigtenkreise. Trotz derartiger Veränderungen sind alle Altersgruppen an Lohngerechtigkeit interessiert sowie auf diskriminierungsfreie Anstellung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses angewiesen.

Personalverantwortliche, Führungspersonen und deren juristische Berater und Beraterinnen stehen vor der Aufgabe, diese Bedürfnisse sowohl mit den Interessen der Arbeitgeberseite als auch mit den gesetzlichen Vorgaben in Einklang zu bringen.

  • Was erlaubt der rechtliche Rahmen?
  • Was ist der Stand von Forschung und Rechtsprechung dazu?
  • Welche Lösungsansätze setzen Unternehmen in der Praxis um?

Flexibilisierung hat Auswirkungen auf die Parteien des Arbeitsverhältnisses und den Umgang mit Sozialleistungen.

  • Welche Möglichkeiten bestehen in Bezug auf die Sozialversicherungen?
  • Dürfen Sozialleistungen aus Arbeitsvertrag sanft abgebaut werden?
  • Welche Auswirkungen hat das aktuelle Umfeld auf die Altersvorsorge?

Zahlreiche Referate mit Diskussionen und Inputs aus Lehre, Forschung und Praxis widmen sich der Lösung dieser Fragen. Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer:  Lernen Sie erfolgreiche Ansätze für das Managen von Generationen kennen.

Arbeitsrechtstagung "Generationen am Arbeitsplatz"

Donnerstag, 15. März 2018, Belvoirpark Development Center Zürich

SKO-Mitglieder profitieren von einem Vorzugspreis von CHF 670.- anstatt CHF 790 zzgl. MwSt.

Jetzt anmelden

 

Programm

ab 08.00 Begrüssungskaffee

08.30 - 08.35 Begrüssung durch die Tagungsleitung

08.35 - 09.00 Keynote - Managen der Generationenvielfalt am Arbeitsplatz

09.00 - 09.40 Referat - Übertritt in den Ruhestand - vorzeitig, ordentlich oder länger arbeiten?

09.40 - 10.20 Referat - Wie wird Arbeit inskünftig organisiert?

10.20 - 10.50 Netzwerk - Kaffeepause

10.50 - 11.30 Referat - Knackpunkt Projektarbeit in Zeiten der Digitalisierung: Zwischen Verleih, Arbeit auf Abruf und Temporärarbeit

11.30 - 12.30 Paneldiskussion – Miteinander der Generationen am Arbeitsplatz und Lohngerechtigkeit

​12.30 - 13.30 Mittagessen

Corner-Presentations Raum 1

13.30 - 14.00 Flexible Arbeitszeiten und altersgerechtes Personalmanagement am Beispiel AXA

14.00 - 14.30 Altersvorsorge im Tiefzinsumfeld

Corner-Presentations Raum 2

13.30 - 14.00 Entlohnung und altersgerechtes Personalmanagement

14.00 - 14.30 Generationenmanagement bei der SBB: So stellen wir die Weichen

14.40 - 15.20 Referat - Altersdiskriminierung - von der Anstellung zur Beendigung/Kündigung

15.20 - 15.50 Netzwerk - Kaffeepause

15.50 - 16.30 Referat - Umgang mit Familienpflichten der Arbeitnehmenden

16.30 - 17.10 Referat - Fallstricke beim Abbau von Sozialleistungen im Arbeitsverhältnis

17.10 - 17.20 Kurzfazit durch die Konferenzleitung

17.20 - 18.00 Ausklang mit einem Netzwerk-Apéritif

 

Detailprogramm

Referenten

Mehr erfahren über die Arbeitsrechtstagung "Generationen am Arbeitsplatz"