Oebu_Event_Responsible Business.jpg

Responsible Business – Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen

Im Rahmen menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten wird von Schweizer Unternehmen zunehmend erwartet, dass diese Menschenrechte und Umweltstandards auch im Ausland einhalten. Doch die praktische Umsetzung ist vielen unklar. Lernen Sie an diesem Workshop vom 28.2.2018 in Zürich, die konkrete Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltsprüfung für Unternehmen kennen.

Gesellschaftliche wie auch regulatorische Entwicklungen in der Schweiz und im Ausland verlangen immer häufiger, dass Unternehmen Menschenrechte und Umweltstandards auch entlang ihrer Lieferketten respektieren. Der Umgang mit menschenrechtlichen Risiken entlang der Lieferketten und die Implementierung einer Human Rights Due Diligence (menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung) wird für Unternehmen daher immer wichtiger.

Doch wie können Unternehmen ihre Risiken entlang weltumspannender Lieferketten managen und welche Instrumente, Umsetzungsschritte und Hilfsmittel können dabei angewendet werden? Diese Fragen und die praktische Umsetzung der Corporate Human Rights Due Diligence (menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung für Unternehmen) stehen im Zentrum dieses Anlasses.


Inhalt & Ziel

Folgende Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung thematisiert:

  • Warum müssen Unternehmen sich mit Menschenrechten beschäftigen?
  • Welche gesetzgeberischen Entwicklungen laufen in der Schweiz und in der EU?
  • Wie wird eine menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung konkret durchgeführt?
  • Und welche Hilfsmittel und Instrumente können dabei helfen?

Responsible Business – Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen

Mittwoch 28.02.2018, 18:30 - 20:30 Uhr, Impact Hub Zürich (Viadukt), Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich


Programm

18:30–18:45  Begrüssung und Einführung
                      David Weiss, öbu
                      Antonio Hautle, Global Compact Netzwerk Switzerland
                      Yvan Maillard, Brot für alle

18:45–19:05  Input zur menschenrechtlichen Sorgfaltsprüfung für Unternehmen
                      Sibylle Baumgartner, focusright GmbH

19:05–19:25  Unternehmensverantwortung am Beispiel der Weleda AG 
                      Bettina Wyciok, Weleda Group

19:25–20:00  Workshop: Menschenrechtliche Sorgfaltsprüfung für Unternehmen in
                      der Praxis 

                      Stationen:   
                     - Analysieren & Priorisieren: Risiken identifizieren, priorisieren
                     - Massnahmen: Rechtsverletzungen verhindern
                     - Überwachung & Berichterstattung: Kommunikation & Dialog      

20:00–20:30  Diskussion   

ab 20:30        Apéro und Networking


Teilnahmegebühren

Mitglieder: CHF 45.- (öbu, Global Compact Network Switzerland)
Nicht-Mitglieder: CHF 95.-

Zielgruppe

CSR-Beauftragte, Compliance-Verantwortliche, CEO, Unternehmenskommunikation, Fachstellen.

Jetzt anmelden
Mehr Informationen