MIcrosoft_Office_Shot_HZ 36_New Leadership.jpg

New Leadership - Führungskompetenz im digitalen Zeitalter

Führungskräfte müssen die Implikationen der Digitalisierung verstehen. Und die Personalentwicklung muss Mitarbeitende befähigen, mit Komplexität, Dynamik und Unsicherheit umzugehen.

Alles ist vernetzt, nicht nur Menschen, sondern über das Internet der Dinge auch Maschinen. Die hochgela­denen und vernetzten Daten bilden die Big Data, welche das neue Para­digma Industrie 4.0 und Arbeit 4.0 prägt. Damit verbunden sind Erwartungen an eine effizientere und gleichzeitig massge­schneiderte Produktion, individualisierte Ansprüche an Arbeit und ihre Flexibilisie­rung, aber auch Bedenken bezüglich der arbeitspolitischen Folgen.

Innovationstreibend an der Digitalisie­rung ist das Zusammenwirken von Tech­nologie, Business und Kultur: Die zu beobachtenden Entwicklungen in Richtung vollständige Vernetzung und Konvergenz von Digital-, Bio- und physi­schen Technologien definieren Spielregeln ganzer Branchen neu. Hinzu kom­men Plattform- und Cloud-Technologien, welche Investitionskosten senken und durch Wissensteilung die Anzahl Innovatoren multiplizieren.

Innovationen sind zwar häufig techno­logiegetrieben. Für den Erfolg braucht es jedoch skalierbare Geschäftsmodelle, die vom Kundennutzen ausgehen und mehr Convenience bieten als bisherige Modelle, die auf dem Markt und vonseiten der Kon­kurrenz existieren. Ohne genaues Ver­ständnis des Kunden und wofür er bereit ist zu zahlen, hat kein digitalisiertes Ge­schäftsmodell Erfolg.

Zudem begünstigen digitale Kommu­nikationstechnologien mobile, flexible und kollaborative Arbeitsformen. Ob die Potenziale in Form erhöhter Innovationskraft, Flexibilität und Mitarbeiter­produktivität zum Tragen kommen, hängt aber in einer entscheidenden Weise von der Kultur ab, die in einem Unternehmen, einem Team und einer Organisation herrscht. Dazu gehört die Fähigkeit, Vielfalt zu integrieren, die Selbstorganisationsfähigkeit der Organisation und ihrer Mitglieder zu stärken und in ver­netzten Strukturen produktiv zusammen­zuarbeiten.

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel von Franziska Lang und Jürg Eggenberger (PDF)

Auch interessant:«3 Kenner, 4 Fragen: So tragen Führungskräfte Innovation in ihre Organisationen und räumen Missverständnisse aus dem Weg.»

 

Melden Sie sich jetzt an für den 4. LeaderCircle Plus am 14. September mit dem spannenden Thema "KMU im Spannungsfeld zwischen Innovation und Tradition".

 

Foto: Microsoft, neue Ideen sollen in grossen und vernetzten Räumen entstehen. Mitarbeiter aus anderen Ländern werden per Bildschirm zugeschaltet. Quelle: McGinn Photographie