SKO-Gebaeude_IMGL8392.JPG

Die Organisation der SKO

Die SKO hat die Rechtsform eines Vereins. Oberstes Organ ist die nationale Delegiertenversammlung. Die Exekutive liegt bei der Verbandsleitung. Die Geschäftsprüfungskommission überwacht die Tätigkeit und den effizienten Mitteleinsatz der SKO. Die Präsidentenkonferenz dient der gegenseitigen Information sowie der Beratung strategischer Fragestellungen. Die Geschäftsstelle mit Büros in Zürich und Lausanne ist für das operative Geschäft verantwortlich.

Was die SKO für ihre Mitglieder besonders macht, sind die Aktivitäten der Basisgruppen. Das sind die 21 Regios und 3 nationalen Berufsgruppen, die ihrerseits von einem Vorstand geführt werden.

Seit 2009 ist die SKO Vollmitglied der CEC European Managers, des Dachverbandes aller europäischen Kaderverbände, mit Sitz in Brüssel.

Wir fördern flexible Arbeitsformen.

Die Charta zur Gestaltung von flexiblem und ortsunabhängigem Arbeiten hält fest, dass sich die Arbeitskultur verändert und flexible Arbeitsformen eine Chance für die Schweizer Wirtschaft sind. Die SKO als Unterzeichner der Charta verpflichtet sich, mit geeigneten Massnahmen messbar zu folgenden Zielen beizutragen: 

  • Motivierende Rahmenbedingungen für Mitarbeitende schaffen
  • Den Arbeitsmarkt besser erschliessen
  • Ressourcen und Infrastrukturen smarter nutzen