4. LeaderCircle Plus: KMU im Spannungsfeld zwischen Innovation und Tradition

Innovationen erfolgen aufgrund der Digitalisierung und Globalisierung in einem rasanten Tempo. Unternehmen müssen ihre Geschäftsmodelle und Produkte immer schneller anpassen und verändern. Tradition hingegen schaut zurück, besinnt sich auf überlieferte Werte und Handlungsweisen und bietet Orientierung für Mitarbeitende. Wieviel Innovation ist sinnvoll? Wie verwebt man Tradition in die Unternehmenskultur, so dass Unternehmen innovativ bleiben? Wie sorgt man dafür, dass Mitarbeitende trotz Veränderungs- und Innovationruck die Orientierung behalten?

Am Nachmittag des 14. September 2017 werden in Impuls-Sessions verschiedene Fragestellungen zum Tagungsthema bearbeitet und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Das anschliessende Podium ist mit CEO von KMUs unterschiedlicher Branchen prominent besetzt, die unter der Leitung des Chefredaktors der Handelszeitung, Stefan Barmettler, Spannungsfelder zwischen Innovation und Tradition in ihren Unternehmen beleuchten. Wie finden die Podiumsteilnehmenden im Kontext der Digitalisierung den anspruchsvollen Spagat zwischen chancenreicher Innovation und erforderlicher Tradition?

Programm

  • 13.00 Eintreffen Teilnehmende
  • 13:30 Begrüssung und Einführung: Jürg Eggenberger, Geschäftsleiter SKO / Fanziska Lang-Schmid, Vizepräsidentin SVF
  • 13.40 Key Note-Referat von Prof. Dr. Patricia Wolf, Hochschule Luzern
  • 14.15 Parallele Impuls-Sessions in 2 Durchgängen, inkl. Pausen
  • 17.30 Welcome Drink
  • 18.00 Kurzpräsentation der Impuls-Session-Thesen, anschl. Podiumsdiskussion unter der Leitung von Stefan Barmettler, Chefredaktor Handelszeitung
  • 19.45 Apéro riche
  • ca. 21.00 Ende

Kosten

  • CHF 120.– für SKO-Mitglieder, Abonnenten der Handelszeitung und weiterer Medienpartner sowie Mitglieder von SKO-Partnerverbänden
  • CHF 180.– für Nicht-Mitglieder
  • inbegriffen sind 2 Impuls-Sessions nach Wahl, Pausen, Apéro, Podium und Apéro riche

Impuls-Sessions


Aus folgenden Impuls-Sessions können Sie 2 auswählen (bitte anklicken für mehr Informationen):
  • Impuls-Session 1: Digitalisierung kennt keine Grenzen: Geschäftsmodelle, Kunden und Zielmärkte neu denken. Impulsgeber: Franz Steiger, Leiter Transformation + Digitalisierung und Mitglied der Geschäftsleitung der Switzerland Global Enterprise
  • Impuls-Session 2: Innovationsverständnis und -kompetenz in KMU strukturell und kulturell verankern. Impulsgeber: Martin Kägi, Partner KW+P und Studiengangsleiter des CAS Innovation Management der HWZ
  • Impuls-Session 3: Führungsinnovation? – Wie hierarchiefreie und klassische Führung zusammenspielen. ImpulsgeberIn: Jessica Färber, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen
  • Impuls-Session 4: Ressourcenorientierte Teamentwicklung als Innovationstreiber. ImpulsgeberIn: Prof. Dr. med. Georg Bauer und Dr. Rebecca Brauchli, Universität Zürich und MitgründerIn der Corporate Health Solutions – einem Spin-Off der Universität Zürich
  • Impuls-Session 5: Die Graubündner Kantonalbank - von der unspektakulären Regionalbank zur digitalisierten Bank. Impulsgeber: Dr. Alex Villiger, Leiter Personal der GKB

Key Note und Podiumsdiskussion


Das Key Note-Referat hält Patricia Wolf, Professorin für Innovationsmanagement am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern.
Unter der Leitung von Stefan Barmettler, Chefredaktor Handelszeitung, diskutieren:

Barbara Artmann

Barbara Artmann ist Inhaberin und Geschäftsführerin der Schuhfirma Künzli in Windisch (AG). Sie hat ursprünglich Betriebswirtschaft und Psychologie studiert. Zuvor arbeitete sie in der Konsumgüter-, Maschinen- und Finanzindustrie.
Seit 1927 stellt Künzli Schuhe aus Leidenschaft her. Einst Inbegriff für Schweizer Sportschuhe führen innovative Erfindungen die Traditionsmarke zu neuen Marktbereichen: Therapeutische Stabilschuhe heilen als anerkannte medizinische Hilfsmittel und edle Sneakers zeigen Style in der Mode. Nach wie vor ist Künzli „mit Herzbluet produziert i de Schwiiz“. www.kuenzli-schuhe.ch

Bruno Cathomen

Bruno Cathomen trat 2009 bei der Mikron Gruppe ein und übernahm per 1. Oktober 2011 die operative Führung der Mikron Gruppe als CEO, zusätzlich zu seiner Funktion als Leiter der Division Mikron Machining. Von 2001 bis 2009 war er bei der Firma Elcoteq Network Corporation; Director Operations Industrial Electronics Europe, zuletzt als Vize-Präsident Communications Networks. Zuvor arbeitete Cathomen in verschiedenen Führungsfunktionen beim Technologiekonzern ABB.
Die 1908 gegründete Mikron Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Automatisierungs- und Fertigungssysteme, die äusserst präzise und produktive Herstellungsprozesse ermög-lichen. Die in der Schweizer Innovationskultur verankerte Gruppe ist ein weltweit tätiger, führender Partner von Unternehmen unter anderen in der Automobil-, der Pharma-, der Medizintechnik-, der Konsumgüter- und der Uhrenindustrie. Mikron erzielte 2016 mit rund 1250 Mitarbeitenden einen Umsatz von CHF 256 Mio. www.mikron.com

Daniel Küng

Daniel Küng ist seit 2004 CEO von Switzerland Global Enterprise (S-GE). Seine Organisation begleitet Kunden auf dem Weg in neue Märkte. S-GE fördert im Auftrag von Bund (Staatssekretariat für Wirtschaft SECO) und Kantonen Export und Investment und hilft Kunden, neues Potenzial für ihr internationales Geschäft zu realisieren und damit den Wirtschaftsstandort Schweiz zu stärken. Als Betreiber eines globalen Experten-Netzwerkes sowie als Vertrauter und starker Partner von Kunden, Kantonen und der Schweizer Regierung bildet S-GE die erste Schweizer Anlaufstelle für Internationalisierungsfragen. www.s-ge.com

André Lüthi

André Lüthi ist seit 2009 Mitbesitzer und Verwaltungsratspräsident der Globetrotter Group, die zehn Reiseunternehmen umfasst und im 2015 240 Mio. Franken Umsatz erwirtschaftete. 2010 wurde André Lüthi mit dem «travel manager Personality Award» als Branchenpersönlichkeit des Jahres ausgezeichnet. 2012 erhielt er den renommierten Unternehmerpreis «Entrepreneur Of The Year®» in der Kategorie Dienstleistung/Handel.
Globetrotter wurde durch den Journalisten und Weltreisenden Walter Kamm 1976 gegründet. Seine Erfahrungen ermöglichten ihm, Linienflug-Tickets zum weltweiten Destinationen billigst einzukaufen und diese deutlich unter den offiziellen Tarifen zu verkaufen, womit sich Globetrotter zusätzlich zu seinen Reiseberatungen einen eigenen Markt im Flugbereich geschaffen hatte. Unter der operativen Leitung von André Lüthi wurde die Angebotspalette von Globetrotter Travel Service kontinuierlich ausgebaut. www.globetrotter.ch

Patricia Wolf

Patricia Wolf hält das Key Note-Referat. Sie ist Professorin für Innovationsmanagement, Direktorin des Zukunftslabors CreaLab der Hochschule Luzern sowie Forschungsleiterin am Institut für Betriebs- und Regionalökonomie der Hochschule Luzern. Zudem ist sie Privatdozentin an der ETH Zürich, Departement "Management, Technology, and Economics". Seit 2016 ist sie Mitglied des Steering Committees des Forschungsprogrammes BRIDGE des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und der Kommission für Technologie und Innovation (KTI). Zukunftslabor CreaLab