Netzwerk_Puzzle.jpg

Qualitätssicherung im SKO-Mentoring

Wie stellt die SKO die Qualität und den Nutzen des SKO-Mentorings sicher?

Das SKO-Mentoring ist seit September 2017 aufgeschaltet. Bereits sind 65 Mentorinnen und Mentoren online und können für ein Mentoring angefragt werden. Die SKO versteht das Mentoring umfassend: es geht darum, das Netzwerk von rund 11'000 Mitgliedern integral zu nutzen: erfahrene Manager begleiten junge Führungskräfte, junge Mitglieder mit Know-how auf Crowdsourcing-Plattformen oder in Social Media geben älteren Führungskräften Tipps, Mitglieder in schwierigen Berufskonstellationen können Erfahrungen austauschen, eine Logistikfachfrau kann das Know-how einer Supply Chain-Managerin anzapfen etc.

Wir glauben an die Fähigkeit des SKO-Netzwerks zur Selbstorganisation. Das heisst, wir regeln nur so viel wie nötig, steuern den Prozess effizient online und vertrauen auf unsere Mitglieder: Dass sie wissen, was ein Netzwerk wertvoll macht, dass platte Werbung in eigener Sache unerwünscht ist und ein attraktives Netzwerk ein Geben und Nehmen voraussetzt.

Um MentorIn zu werden, muss man zuerst sein Profil im Login-Bereich aktualisieren, ein entsprechendes Formular mit den Themenfeldern, in denen man sich kompetent fühlt, ausfüllen und sein CV hochladen. Die Geschäftsstelle erhält die Anmeldung und vergleicht die selektionierten Themenfelder mit dem CV. Oft bestehen Fragen, die zuerst geklärt werden müssen, bevor das Mentorenprofil freigeschaltet werden kann. Dies ist die erste Qualitätssicherung.

Die zweite Qualitätssicherung sind die definierten Standards, die von beiden Seiten - MentorIn und Mentee - akzeptiert werden müssen, damit das Profil freigeschaltet bzw.MentorIn und Mentee in Kontakt treten können. Die SKO-Standards enthalten auch Tipps und Tricks zum Ablauf des Mentorings.

Die dritte Qualitätssicherung ist das online-Feedback-Formular. Mentees, aber auch Mentoren, haben die Möglichkeit, online eine Rückmeldung zum Mentoring zu geben. Bestehen Qualitätsprobleme oder werden Standards nicht eingehalten, behält sich die SKO vor, einen Mentor/eine Mentorin auch zu sperren.

Es freut uns, dass schon einige Mentorings am Laufen sind. Erste Rückmeldungen treffen ein. So von S. Meier: "Pascal ist ein perfekter Mentor und eine grosse Unterstützung bei der zielgerichteten Erweiterung des persönlichen Netzwerkes. Danke!"

Machen Sie mit! Nutzen Sie das SKO-Netzwerk sowohl als MentorIn als auch als Mentee! Und geben Sie uns Feedback. Wir freuen uns darauf!