Die Sozialcharta der SKO

Die Schweizer Kader Organisation SKO vertritt seit 1893 die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Interessen der Führungskräfte in der Schweiz. Sie versteht sich als Kompetenzzentrum für Führungskräfte aller Branchen. 2016 hat sie ihre Positionen zu kaderrelevanten Fragen im Rahmen der Sozialpolitik auf Bundesebene angepasst. Dies als Grundlage, um ihre Anliegen und Vorschläge einbringen zu können.

Alter.png

Reform Altersvorsorge 2020 – Korrekturen notwendig

Die SKO ist überzeugt, dass ein gesamtheitlicher Ansatz zur längerfristigen Lösung zur Erhaltung des Rentenniveaus und zur Sicherung der Finanzierung der Altersvorsorge notwendig ist. Sie sieht die von der SGK-N verabschiedeten Vorschläge zur Reform Altersvorsorge 2020 als ein gutes Fundament, auf dem aufgebaut werden kann. Einige Massnahmen haben für die SKO hohe Priorität. Lesen Sie hier, welche. weiter

2016_02_Familienfreundlich.jpg

Wie sollen familienfreundliche Unternehmen honoriert werden?

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrats fordert den Bundesrat mit einer Motion auf, die Ausarbeitung einer «Zertifizierung für familienfreundliche Unternehmen» zusammen mit den betroffenen Kreisen in den Massnahmenkatalog der Fachkräfte-Initiative aufzunehmen. Die SKO ist dagegen. Lesen Sie hier, warum. weiter

2016_02_Solidarität.jpg

Individualisierte und egozentrische Gesellschaft

Leider ist in fast allen Ländern immer mehr festzustellen, dass der Solidaritätsgedanke an Bedeutung und Gewicht verliert. Das bedroht unser Staatswesen und auch unsere Kultur. Ein egozentrisches Weltbild wird angesichts der bevorstehenden Milchkuh- und anderen von Interessensgruppen lancierten Initiativen beinahe zur Selbstverständlichkeit. Lesen Sie hier, wie sich die SKO für mehr Gemeinwohl, Menschlichkeit und Integrität einsetzt. weiter

Für die Abschaffung des Koordinationsabzugs

Der Koordinationsabzug dient der Festlegung des versicherten Verdienstes in der 2. Säule (BVG). Lesen Sie die gemeinsame Stellungnahme des Kaufmännischen Verbands, der SKO und der Alliance F, die den Vorschlag des Bundesrats zur Streichung des Koordinationsabzuges im Rahmen der Altersreform 2020 vorbehaltlos unterstützen: Stellungnahme lesen

Artikelliste

{{currentPage+1}} / {{numberOfPages()}}