Sozialpartnerschaft

Foto: SwissmemDie SKO ist seit Jahrzehnten ein von den Arbeitgebern anerkannter Vertrags- und Sozialpartner und vertritt die Interessen der Führungskräfte in der Schweiz. Durch die Mitarbeit bei Gesamtarbeitsverträgen und Empfehlungen nimmt sie Einfluss auf die Gestaltung dieser Vertragswerke aus der Optik des Kaders als unternehmerisch denkende Angestellte in einer leitenden Funktion.   

Die SKO erstattet Ihnen als werktätiges SKO-Aktivmitglied (d.h. ohne Passivmitglieder) in der Maschinenindustrie (SWISSMEM), im Bauhauptgewerbe sowie in einzelnen anderen Gewerben auf gesamtschweizerischer Basis die Verbandsbeiträge vollumfänglich oder teilweise zurück. Dasselbe gilt fürs Autogewerbe auf kantonaler Ebene und bei den Firmen der Arbonia Forster Holding AFG in Arbon auf Firmenebene.

Details zum Gesamtarbeitsvertrag in der Maschinenindustrie finden Sie hier. Für Anmeldungen von neu anspruchsberechtigten SKO-Mitgliedern sowie weitere Auskünfte über den Ablauf melden Sie sich bitte unter rechstdienst@sko.ch.

Für ArbeitnehmervertreterInnen aus der Swissmem-Industrie werden laufend sogenannte AAA-Seminare angeboten. Eine Übersicht der Kursdaten finden Sie hier.

Mem-Sozialpartner-Logo.png

Die Sozialpartner der MEM-Industrie stehen gemeinsam für den Werkplatz Schweiz ein

Die Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) ist stark von der Frankenstärke betroffen. In dieser angespannten Situation ist die Sozialpartnerschaft sowohl auf betrieblicher Ebene wie auch auf der Ebene der Verbände besonders gefordert. Die vier Arbeitnehmerorganisationen Angestellte Schweiz, Syna – die Gewerkschaft, Kaufmännischer Verband Schweiz, SKO und der Arbeitgeberverband Swissmem stehen deshalb in einem kontinuierlichen Dialog. Es ist das gemeinsame Ziel, den Werkplatz Schweiz zu stützen und Arbeitsplätze möglichst in der Schweiz zu erhalten. weiter